TP3: Dynamik der Aufsetzlinie des 79°N-Gletschers

Wir untersuchen mittels eines numerischen Modells den Effekt der Gezeiten auf die Bewegung der Aufsetzlinie zwischen schwimmender Gletscherzunge und gegründetem Inlandeis des 79°N Gletschers (79NG, Nioghalvfjerdsfjordenbreen). Hierfür wird ein visko-elastisches rheologisches Materialmodell verwendet, das zusammen mit der Impulsbilanz als Stokes Gleichung mittels finiter Elemente gelöst wird. Die Nichtlinearitäten des Gleitens und der viskosen Deformation ergeben eine Asymmetrie im Ausstrom des Eises über die Aufsetzlinie und damit des Beitrags zum Meeresspiegel, die in rein viskosen Eismodellen nicht abgebildet werden kann, die so den Ausstrom unterschätzen. Dies werden wir mit diesem Modell verbessern und so die Basis für Prognosen des zukünftigen Beitrags des Gletschers zum Meeresspiegelanstieg liefern. Mit diesen Simulationen wird auch die Variation der Topographie der Eisunterseite der schwimmenden Zunge bestimmt, die notwendig ist, um erstmals den Einfluss der Topographievariation auf die Ozeandynamik im Fjord zu untersuchen.