Science News:

12. November 2021

Rolle der elastischen Verformung auf dem 79N-Gletscher

Unsere ehemalige Kollegin Julia Christmann hat in Zusammenarbeit mit GROCE-Kollegen aus Teilprojekt 2 ihre neuesten Modellierungsergebnisse in einem neuen spannenden Forschungsartikel in Nature Communications Earth and Environment veröffentlicht.

Hat elastische Deformation beim 79°N Gletscher einen Einfluss auf die Fließgeschwindigkeit des Eisstroms weiter landeinwärts?

Hier können Sie ihre Erkenntnisse lesen.

Expedition news:

29. Oktober 2021

Beobachtung der Ozean-Gletscher-Interaktion

Unsere Kollegen Rebecca McPherson und Torsten Kanzow bringen uns an Bord des dänischen Marineschiffs HDMS TRITON noch einmal unter den 79NG-Gletscher: Welche Erkenntnisse werden von der Messkampagne erwartet?

Lesen Sie den Bericht von Rebecca McPherson.

Expedition news:

14. Oktober 2021

Auf Jagd nach supraglazialen Seen

Angelika Humbert und Veit Helm brechen im Sommer 2021 zu einer spannenden Flug-Kampagne nach Grönland auf. Mit Unterstützung einer fantastischen Crew flogen sie mitten in der Schmelzsaison über supraglaziale Seen. Ein faszinierendes Erlebnis auf der Suche nach Seen auf der Eisoberfläche, die plötzlich entwässern.

Was ist das Ziel ihrer Untersuchung? Welche Methoden haben sie verwendet?

Angelika Humbert berichtet von der Kampagne.

Science news:

07. September 2021

Supraglaziale Seen!

Jenny Turton & Kollegen haben die Eisoberfläche im Nordosten Grönlands etwas genauer unter die Lupe genommen. Basierend auf Satellitenbildern haben sie unzählige Schmelzwasserseen vermessen und untersucht unter welchen Wetterbedingungen diese vermehrt entstehen.
Ihre Ergebnisse wurden kürzlich im Wissenschaftsmagazin The Cryosphere veröffentlicht!

Jenny Turton erklärt uns was dahinter steckt

Meet-our-Scientists:

16. August 2021

Markus Reinert - Unser Mann für die Ozeanmodellierung am 79°N-Gletscher

In unser 2. Projektphase dürfen wir 2 neue Doktoranden in unserem Team begrüßen! Einer von ihnen ist Markus Reinert. Er untersucht mit Hilfe eines Modells, wie das Ozeanwasser unter der Gletscherzunge des 79°N-Gletschers strömt. Je besser er den Ozean simulieren kann, desto genauer wird er eine grundlegende Frage unseres Projektes beantworten können: Wie viel schneller schmilzt der Gletscher, wenn der Atlantische Ozean wärmer und salziger wird?

Ein Interview mit Markus Reinert