Mehr als ein Viertel des derzeitigen mittleren globalen Meeresspiegelanstiegs wird durch den Massenverlust des grönländischen Eisschildes verursacht.

GROCE möchte unser Verständnis des im Wandel befindlichen grönländischen Eisschildes verbessern, um genauere Vorhersagen des globalen Meeresspiegels zu ermöglichen.

Unsere Projekte sind an 8 deutschen Forschungszentren und Universitäten angesiedelt. Wer an was forscht und welche Ergebnisse schon erzielt wurden, finden Sie hier heraus.

Im September 2017 wagt sich der Forschungseisbrecher Polarstern im Rahmen der Expedition PS109 an die Kalbungsfront des 79°N Gletschers. Lesen sie hier über die Arbeiten an Bord.

Neugierig geworden, wer sich hinter diesem Forschungsprojekt verbirgt? Hier stellt sich unser Team vor.

Unsere Forschungsergebnisse veröffentlichen wir in wissenschaftlichen Zeitschriften. Eine Sammlung all unserer Publikationen, die aus GROCE bisher hervorgegangen sind, finden Sie hier.

Hier finden Sie eine Übersichtsgrafik über all unsere GROCE-Teilprojekte mit all unseren Projektpartnern, Forschungs- schwerpunkten und unseren übergreifenden Forschungszielen.